On the road again
This slideshow uses a JQuery script adapted from Pixedelic

Aktuelle Termine

So Apr. 21 MGV DJJV
Fr Apr. 26 Paris Open
Fr Apr. 26 Trainertag
Sa Apr. 27 Paris Open
So Apr. 28 Paris Open
Fr Mai 10 DSM Nienburg/Weser U14 - U18 (Stadtbus)
Sa Mai 11 4. Kadertraining Zeitz (privat Kfz)
Sa Mai 11 DSM Nienburg/Weser U14 - U18 (Stadtbus)
So Mai 12 DSM Nienburg/Weser U14 - U18 (Stadtbus)
Mi Mai 15 erw. Vorstandssitzung

Wer ist Online

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

2023-11-11 Pokal der Gemeinde Basdorf

2023-11-11 Pokal der Gemeinde Basdorf

Der „1.Ju-Jutsu Verein Bushido Schönebeck e.V.“ ließ es sich nicht nehmen in diesem Jahr wieder nach Basdorf bei Berlin zu fahren, um am „Pokal der Gemeinde Basdorf“ teilzunehmen.

Die kleine Auswahlmannschaft machte dem früheren Landesmotto „Im Land der Frühaufsteher“ alle Ehre und fuhr bereits 05:45 Uhr in Schönebeck ab. Das Wettkampftage lang werden ist bekannt, aber wenn sie erfolgreich sind, nimmt man das gerne in Kauf. Und dass sie erfolgreich sind, dafür sind die Trainer und zu aller erst die Kämpfer selbst verantwortlich.

Am Samstag belegten elf der fünfzehn Schönebecker Kämpfer einen Platz auf dem Treppchen. Ivan Balan und Samuel Lauroth kämpften in einer Gewichtsklasse gegeneinander. Das Vereinsduell konnte Ivan wie auch seine anderen Kämpfe mit hervorragenden Techniken in allen drei Parts für sich entscheiden. Aber auch Samuel zeigte, dass er technisch besonders im Part III in den letzten Monaten gut gearbeitet hat und holte sich den dritten Platz.

Von den jüngeren Wettkämpfern überzeugten die Trainer bei diesem Wettkampf Cyres Krätzsch und Ivan Vivcharuk. Beide setzten sehr gut das gelernte um. Ivan belegte mit einem Quäntchen Glück den ersten Platz in seinem allerersten Wettkampf. Er gewann fast alle seine Begegnungen und lag nach Punkten bei gleicher Anzahl gewonnener Kämpfe vorn.

Florian Prill absolvierte in Basdorf seinen zweiten Wettkampf und gewann alle Kämpfe mit technischer Überlegenheit. Er sicherte sich somit vollkommen gerechtfertigt den ersten Platz. Sein Trainingskamerad aus der Nachwuchsgruppe, Artöm Mejer, bestritt seinen ersten Wettkampf und konnte in seiner ersten Begegnung mit technischem KO als Gewinner hervorgehen. In weiterer Folge waren die Wettkampferfahrenen Gegner noch zu stark, aber ein guter Anfang ist gemacht.

Die fünfzehnköpfige Mannschaft brachte neben elf Medaillen auch den Pokal für die zweitbeste Mannschaft mit in die Elbestadt.

Bettina Sauer
1.JJV SBK