On the road again
This slideshow uses a JQuery script adapted from Pixedelic

Aktuelle Termine

So Apr. 21 MGV DJJV
Fr Apr. 26 Paris Open
Fr Apr. 26 Trainertag
Sa Apr. 27 Paris Open
So Apr. 28 Paris Open
Fr Mai 10 DSM Nienburg/Weser U14 - U18 (Stadtbus)
Sa Mai 11 4. Kadertraining Zeitz (privat Kfz)
Sa Mai 11 DSM Nienburg/Weser U14 - U18 (Stadtbus)
So Mai 12 DSM Nienburg/Weser U14 - U18 (Stadtbus)
Mi Mai 15 erw. Vorstandssitzung

Wer ist Online

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

2023-12-02 7. Nikolausturnier

2023-12-02 7. Nikolausturnier

Der „1.Ju-Jutsu Verein Bushido Schönebeck e.V.“ lud am vergangenen Wochenende zum 7. Nikolausturnier ein, welches zum ersten Mal in der „Franz-Vollbring-Halle“ durchgeführt wurde. Den gesamten Samstag wurden die Gewinner von 51 Alters-und Gewichtsklassen ermittelt. Insgesamt kamen 152 Kämpfer aus 12 Vereinen in die Elbestadt. Dies stellt einen neuen Teilnehmerrekord dar. Das ehemals kleine Turnier erfreut sich wachsender Beliebtheit, nicht zu Letzt aufgrund des liebevollen Empfangs und der kleinen Highlights.

Wie in jedem Jahr gab es für die Kinder eine Bastelecke, zur Unterstützung des Kinderhospizes wurde wieder eine Tombola ausgerichtet und ein Buffet aus Essensspenden zu Verfügung gestellt. Ein kleines Highlight des Tages waren die Taiko-Trommler des „HKC Magdeburg“, welche den Einmarsch der Wettkämpfer untermalten und für eine kurzweilige Mittagspause sorgten. Ihr Auftritt machte aus dem Turnier ein festliches, besonders Event. Die nächsten Höhepunkte kam für den Verein selbst überraschend. Denn die Ehrengäste kamen nicht mit leeren Händen. Bei der Eröffnungszeremonie überreichte Herr Gleisberg von der Salzlandsparkasse dem Vereinsvorsitzenden Helmut Lubitz einen großzügigen Scheck und auch unser Landrat Herr Bauer hatte zur Freude aller Vereinsmitglieder eine ebenso hochwertige Spende im Gepäck.

Für die sportlichen Höhepunkte an diesem Tag waren die Wettkämpfer verantwortlich. Dank ihrer Platzierungen belegte der „1. Ju-Jutsu Verein Bushido Schönebeck e. V.“ den 5. Platz in der Mannschaftswertung. Der Nikolauspokal für die beste Mannschaft ging in diesem Jahr verdient und mit klarem Vorsprung an den PSV Basdorf.

Besonders hervorzuheben sind unsere jüngsten Kämpferinnen Evelin-Marie Wetrow und Marie Kammel. Beide kämpfen in der Altersklasse U8 und stellen sich regelmäßig älteren, erfahreneren Gegnerinnen der Altersklasse U10. Nichtsdestotrotz treten Evelin und Marie mutig und beherzt jeder Gegnerin gegenüber und geben ihr Bestes.

Eine Leistungssteigerung war bei Fiona Klepps zu erkennen. Sie hatte in den letzten Wochen mit ihrem Trainer explizit im Part I gearbeitet und dies konnte sie bereits beim Nikolausturnier umsetzen. Im Bereich Schlagen und Treten holten sie sich sichere Punkte. Nun gilt es das Erlernte zu automatisieren und am Wurfbereich zu pfeilen.

Jordan Wilsdorf kämpfte sehr fließend und technisch sauber. Zum Turniersieg fehlt ihm letztendlich am Samstag das letzte Fünkchen Glück. Bei einem Endstand von 10 zu 11 Punkten ging der 1. Platz dieses Mal an seinen Gegner. Auch Samuel Lauroth beeindruckte das Publikum mittels technisch einwandfreiem Schulterwurf. Einen Kampf zu verlieren heißt nicht immer, dass man schlechter war. Manchmal ist es auch von der Kampfrichterperspektive abhängig.

Bei den Großen hat sich Khashmagomed Umkhaev sehr gut verkauft, auch wenn es am Ende nur für den 3. Platz gereicht hat, so hat Khasmagomed sehr schöne Schlagtechniken gezeigt und über die gesamte Kampfzeit dem aktuellen Vizeweltmeister die Stirn geboten.

Alles in allem war es eine sehr gelungene Wettkampfpremiere in der „Franz-Vollbring-Halle“, welche alle Anwesenden aufgrund ihrer Aufteilung und der dadurch entstandenen Atmosphäre sehr lobten. In dieser Halle dürfen hoffentlich noch viele weitere Wettkämpfe solcher Art stattfinden.

Bettina Sauer

1.JJV SBK