On the road again
This slideshow uses a JQuery script adapted from Pixedelic

Aktuelle Termine

Mi Feb. 14 2. Vorstandssitzung
Sa Feb. 24 ODEM U14 - Senioren Schönebeck
Mi März 06 2. Ostedeutsche Budo-Event Stilarten (Potsdam)
Fr März 15 DEM Gelsenkirchen U21 - Senioren (privat Kfz )
Sa März 16 DEM Gelsenkirchen U21 - Senioren (privat Kfz )
So März 17 DEM Gelsenkirchen U21 - Senioren (privat Kfz )
Mi März 20 erw. Vorstandssitzung
Fr März 22 MGV JJVSA (Peißen)
Fr März 22 Trainertag
Sa März 23 3. Kadertraining Schönebeck

Wer ist Online

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

2023-10-07 Kinderlandeslehrgang 2023

Kinderlandeslehrgang 2023

Am 07.10.2023 kamen fast 60 Kinder zum alljährlichen Kinderlandeslehrgang. Dieser fand wie gewöhnlich im Herbst in der Turnhalle der berufsbildenden Schule „Otto Allendorf“ statt.

Als Referenten standen in diesem Jahr Max Drushinin, Johanna Kasper und Jakob Seever unter der Leitung von Helmut Lubitz auf der Tatami. Max Drushinin machte mit den Kindern eine gemeinsame Erwärmung, welche Kraft und Koordination schulte. Danach wurden die teilnehmenden Kinder in drei Gruppen aufgeteilt. Nacheinander wechselte jede Gruppe einmal zu jedem Referenten. Bei Max Drushinin schulten die Kinder ihre Schnellkraft, das Reaktionsvermögen und die Bewegungsabläufe im Part I. Part I ist der wohl wichtigste Wettkampfteil, hier holt man sich schnell Punkte. Im Part II gilt es den Gegner mit einem Wurf auf die Tatami zu befördern. Für diesen Wettkampfteil war Johanna Kasper verantwortlich. Johanna war jahrelang erfolgreiche Wettkämpferin im Judo und Jiu-Jitsu ehe dies mit dem Ju-Jutsu vereint wurde. Johanna Kasper lehrten den Kindern das Verhalten des „Gegners“ genau zu beobachten und das richtige Timing zu finden. Das rechtzeitige Reagieren ist auch im Boden, dem Part II, bei Jakob Seever sehr wichtig gewesen. Im so genannten Part III muss man versuchen seinen Gegner in der Bodenlage zu halten. Wer hier nicht aufpasst, kann schnell durch Würge- oder Hebelansätze zur Wettkampfaufgabe gebracht werden. Jakob Seever trainierte diverse Festhalten und Möglichkeiten sich aus einer Festhalte zu entziehen.

Neben all dem Wissen, welches die drei Referenten vermittelten, kamen Spiel und Spaß nicht zu kurz. Viele der Kinder trainierten zum ersten Mal drei Stunden am Stück. Für solch eine Konzentrationsleistung brauchten sie natürlich auch die entsprechende Versorgung. Durch Essensspenden der Vereinsmitglieder entstand ein gesundes, vielseitiges Buffet. Das Elternorgteam um Anja Kammel hatte alles im Griff und nahm diesen Lehrgang als Probe für das anstehende Nikolausturnier am 02.12.2023.

Bettina Sauer

1. JJV SBK