Neuste Beiträge

   

Aktuelle Termine

   
Mi Feb 20 Vorstandssitzung
Sa Mär 23 LEM Schönebeck
Sa Apr 06 Kill Magdeburg
Sa Apr 06 Wettkampf Bernau
Sa Apr 13 4. Kadertraining Zeitz
Mi Apr 17 Vorstandssitzung
Sa Apr 20 Osterfest Bierer Berg
   
   

Aktuell sind 122 Gäste und keine Mitglieder online

   

Statistik ansehen

   

2017-03-10 Sportlerehrung in Halle

2017-03-04 Landesmeisterschaften in Zeitz

2017-02-11 bei den Kodokan Open

 
Beim zweitägigen Ju-Jutsu -Turnier „Kodokan open 2017“ waren über 350 Wettkämpfer aus 9 verschiedenen Nationen gemeldet und angereist. Der Schönebecker Ju-Jutsu Verein „Bushido“ startete mit 8 Teilnehmern. Spannende Kämpfe über beide Tage hinweg prägten das Turnier.
Für Ju-Jutsuka Ernst Günther war es mit seinen 26 Jahren der erste Wettkampf überhaupt. Er hatte bestmöglich gekämpft und sein hartes Vorbereitungstraining umgesetzt. Gegen seinen Gegner, Vize-Weltmeister,  verlor er zwar nach Punkten, doch schnupperte hier Ernst wahre Wettkampfatmosphäre und fest stand nach dem Kampf, beim nächsten Turnier steht auch Ernst wieder auf der Matte.
Max Wendt kämpfte taktisch hervorragend, lieferte saubere und treffsichere Fausttechniken. Im Kampf um den 5. Platz hatte Max gegen Dänemark von vorherein dominiert und nach Punkten souverän gewonnen. Für Sascha, Yannick und Paula welche in diesem Jahr das erste Mal in der Gewichtsklasse U18 starteten, war es eine neue und harte Umstellung.  Aber auch sie verfügen über jahrelange Wettkampferfahrung und zeigten ihren Gegnern, dass auch sie nun nicht zu unterschätzende Gegner in der neuen Gewichtsklasse sein werden. Für einen Platz auf dem Treppchen reichte es noch nicht, aber überzeugende Kämpfe mit viel Ansatz nach oben lässt noch viel offen. Paul Behlau überzeugte mit hervorragender Kondition und Durchhaltevermögen. Er verlor den ersten Kampf nur  sehr knapp. Im zweiten Kampf wollte es Paul genau wissen und führte bis kurz vor Schluss. Wie oft passiert noch eine fast unmögliche Wende, nur Sekunden vor Wettkampfende. Und so war es leider auch bei Paul. Schon siegessicher verlor er auch hier nur ganz knapp gegen seinen Gegner aus dem Niederlande. Doch den dritten Platz holen, das war Pauls Augenmerk. Im Kampf um den dritten Platz war alles bis zum Ende offen. Aber Paul glaubte an sein Können, an seinen Willen und gewann spektakulär Full Ippon gegen Belgien.

Wir sagen, „Herzlichen Glückwunsch“.

Platzierungen:
- Ernst Günther 5. Platz Sen. -94kg
- Max Wendt 5. Platz U21 -77kg
- Lou Chantalle Fröse 5. Platz U21 -70kg
- Sascha Brosius 9. Platz – 60kg
- Yannick Brosius 5. Platz -55kg
- Paula Brauckmann 5.Platz -52kg
- Laura Rieth 2.Platz U15 -63kg, 4.Platz -57kg
- Paul Behlau 3. Platz U18 -81kg

2017-01-21 Ju-Jutsu Kids erfolgreich beim Bernauer Neujahrsturnier

 

 

Am traditionellem Neujahrsturnier in Bernau nahm der Schönebecker Ju-Jutsu Verein „Bushido“ Schönebeck e. V. in diesem Jahr das erste Mal teil.
Das Bernauer Neujahrsturnier ist ein kleines Turnier und für den Nachwuchs ideal, denn hier schnuppern viele der Ju-Jutsu Kids zum Teil das erste Mal Wettkampfatmosphäre.
Am Ende war es ein erfolgreiches Turnier für die 11 angereisten Nachwuchssportler aus Schönebeck und auch die Trainer waren mit den Leistungen ihrer Sprösslinge zufrieden.

2. Ju-Jutsu Nikolaus-Turnier

 
Voller Stolz nahmen die Schönebecker Ju-Jutsukas am vergangenen Wochenende den Mannschaftspokal als erfolgreichste Mannschaft beim heimischen Turnier entgegen.
Zum 2. Mal fand das Nikolausturnier in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen in der Magdeburger Straße statt und Ausrichter war wieder der 1- Ju-Jutsu Verein „Bushido“ Schönebeck e.V.
Thomas Mogge, Sprecher des Schönebecker Ju-Jutsu Vereins begrüßte alle Ehrengäste wie den Landrat Herrn Markus Bauer und Dezernent und Allgemeiner Vertreter des OB, Herrn Joachim Schulke. Beide Ehrengäste wünschten allen Sportlern maximale Erfolge und untermalten das Weitermachen beim Sport und in der Sportgemeinschaft.
Seit 2015 besteht eine Patenschaft zwischen dem Schönebecker Sportverein und dem Kinderhospiz in Magdeburg. Bei der Auszeichnung mit dem Förderpreis „Stern des Sports“ 2016 in Silber erhielt der Schönebecker Ju-Jutsu Verein feierlich in der Staatskanzlei Magdeburg eine Prämie in Höhe von 500,00 € überreicht.
Diesbezüglich ging ein Scheck in Höhe von 250,00 € an das Kinderhospiz Magdeburg und wurde bei der Eröffnung des Nikolausturniers an Frau Klingenberg, Mitarbeiterin des Magdeburger Kinderhospiz zur Unterstützung übergeben. Der Erlös der Tombola ohne Nieten, gefüllt und bestückt mit vielen Preisen von Sponsoren, ging ebenfalls am Ende des Turniers an das Kinderhospiz Magdeburg.
Frau Klingenberg bedankte sich im Namen des Magdeburger Kinderhospiz und würdigte noch einmal das lobende Miteinander im Verein, die Aufopferungsbereitschaft aller und betonte, wie wichtig es ist, sich im Leben fit zu halten und Sport zu treiben.
Helmut Lubitz, Vereinsvorsitzender des Schönebecker Ju-Jutsuvereins bedankte sich mit lobenden Worten für die hervorragende Unterstützung aller und wünschte den Sportlern ebenfalls beste Sportergebnisse.

Die Trommler des Karatevereins HKC Magdeburg-Barleben e.V. untermalten mit atemberaubender Spielkunst den Eröffnungseinmarsch der Sportler in die Sporthalle.
Über 120 Kampfsportler aus 13 Vereinen wie Helmstedt, Zeitz, Basdorf, Leineflede, Bernau und weitere, gingen an den Start und gekämpft wurde auf 3 Matten.
Ju-Jutsu, eine junge Kampfsportart welche sich vereint mit Elementen vieler hinlänglich bekannter Kampfsportarten wie Judo, Karate, Aikido, Thai-Boxen u.a., erfordert sehr viel Disziplin. An einem Turnier teilnehmen zu dürfen, die Chance auf eine Medaille, auf dem Treppchen zu stehen, bedeutet regelmäßiges und diszipliniertes Training jedes Einzelnen.
Verschiedenste Elemente müssen erlernt werden um sich seinem Gegner stellen zu können. Darunter zählen Bewegungslehre, Fall-, Atemi- und Abwehrtechniken,  Hebel-, und Wurftechniken sowie Kombinations – und Weiterführungstechniken.
Man kann nie früh genug damit beginnen, denn zudem ist dieser Budosport gleichzeitig eine Ganzkörperschule.
Viele interessante und spektakuläre Kämpfe waren an diesem Tag zu sehen und jeder hatte vor den Augen, sich unter den Besten zu finden.
Am frühen Nachmittag fand die Siegerehrung nach einem erfolgreichen und ohne Zwischenfälle geprägten Wettkampftag statt.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Vereinsmitgliedern, ehrenamtlichen Helfern und Eltern für ihre großartige Unterstützung für eine gute Sache.
Ein „Dankeschön“ auch an den Schönebecker Elbekanal für die gute Zusammenarbeit und an die Redakteure der Volksstimme.
Ein Tag wie dieser benötigt neben vielen Helfern auch die Unterstützung von Sponsoren und wir sagen dafür „Dankeschön“. „Es ist das Herz, das schenkt. Hände geben nur“!

Christel Weinhold
Ju-Jutsu Öffentlichkeitsarbeit
 
   
Das GÜTESIEGEL
 
 
11/2016 bis 10/2019
 
 
 
22.09.2016 auf lokaler Ebene
"Stern des Sports" in Bronze
 
   
Unsere Sponsoren
 
 
 
 
   
© 1. Ju-Jutsu Verein Bushido Schönebeck